DS 19 01/1957


Diese DS 19 wurde am 22.01.1957 ausgeliefert und in Macon im Departement Saône-et-Loire zugelassen. Sie hat 1968 als Gebrauchtwagen im selben Departement den Besitzer gewechselt. Als ich sie übernommen habe hatte sie einige Besitzerwechsel, als Sammlerobjekt, hinter sich wurde aber nicht mehr benutzt. Der große Trumpf dieses Fahrzeugs ist dass alle originalen Elemente vorhanden sind und der Innenraum keine gravierenden Abnutzungen zeigte. Die Lackierarbeiten und die Neuverchromung der meisten Chromteile wurde bereits vom Vorbesitzer in Frankreich veranlasst.

Die gesamte Technik hatte durch die langen Standzeiten gravierende Schäden erlitten.

Das Fahrzeug wurde von mir bis auf die letzte Schraube zerlegt und alle Teile revidiert bzw. wo nötig erneuert. Ebenso wurden Falschteile durch jahrgangsmäßig richtige ersetzt, was gar nicht so einfach war, da gerade bei den frühen DS-Modellen viele Änderungen während der laufenden Fertigung eingeflossen sind.

Die Technik wurde teilweise, möglichst unsichtbar, modifiziert um die Zuverlässigkeit zu erhöhen. Im Innenraum wurden alle originalen Details erhalten, wenn auch die Bezugsstoffe im Laufe der Zeit einer farblichen Veränderung unterworfen waren.  

Eine gewisse Besondererheit stellt auch die relativ seltene Originalfarbe "Aubergine" mit Dach in "Champagne" dar. 

Album
Demontage
Restauration
Ergebnis




DS 19 01/1957


Im März 2017 habe ich dieses schöne Projekt bekommen.

Dieses Fahrzeug ist der perfekte Zwilling zu meiner ersten 57er, die ich leider viel zu früh abgegeben habe.

Aussen Aubergine / Champagne Innen Jersey Rouille.

Sie ist auch EZ Januar 1957 jedoch ist die Seriennummer um einiges niedriger.

Laut Seriennummer wurde sie im September 1956 produziert und war bis 2007 auf den Erstkäufer zugelassen.

Positiv ist dass das Fahrzeug sehr komplett ist, alle wichtigen Merkmale der damaligen Produktion sind vorhanden, die Innenausstattung wurde schon mal gegen eine sehr gut Erhaltene getauscht.

Als negativ ist der Zustand der Karosserie und der Hydraulikkomponenten zu sehen.

Die Hydraulik soll im Zuge der Komplettrestauration auf LHM umgerüstet werden.

Dieses Projekt stellt eine größere Herausforderung als meine erste 57er dar, ich freue mich aber trotzdem darauf. 

Juli 2019, das Projekt kann als abgeschlossen angesehen werden.

Bisher hat sich die alte Dame recht manierlich benommen, ich hoffe das bleibt weiterhin so. 

Anlieferungszustand
Demontage
Restauration 2017-18
Restauration 2019
Ergebnis



DS 21/HA Confort 1966

 

Dies ist meine aktuelle Neuerwerbung.

Es handelt sich um ein Fahrzeug aus erster Hand EZ. 03/66, also ein frühes Modell nach der Einführung der neuen Kurzhuber Motoren.

Die Farbe ist rouge cornaline mit einem Dach in gris argente, das Interieur ist Jersey in rouge cornaline. Die Struktur des Fahrzeugs ist sehr gut und stellt eine solide Basis für eine zukünftige Restauration dar. 


Inzwischen wurde das Fahrzeug bei Karl's Autowerkstatt in Brensbach voll umfänglich restauriert und nach Kundenwunsch individualisiert.

Das Ergebnis spricht für sich:









DS 21/M Pallas 06/1967

 

Im Januar 2017 ist mir diese schöne DS zugelaufen.

Eigentlich ist Pallas nicht meine Welt, aber bei diesem Modell konnte ich nicht nein sagen, sie vereint einfach zu viele tolle Eigenschaften.

Es handelt sich um ein Fahrzeug EZ. 06/67 immer in Deutschland, der alte KFZ-Brief ist noch vorhanden.

Belgische Fertigung mit allen netten Besonderheiten.

Gris Palladium b mit Dach Gris argent Interieur Vert Jura

Glaubhafte 93000km Laufleistung

Das Fahrzeug wurde immer gut behandelt und die letzten 20 Jahre nach einer begonnenen Restauration trocken gelagert.

Jetzt ist sie bei mir, schon zerlegt und wird wieder in der Originalkonfiguration aufgebaut.

Zwischenzeitlich sind mir die angefangenen Projekte etwas über den Kopf gewachsen, so dass ich dieses an einen Bekannten zur finalen Fertigstellung weitergegeben habe.

Demontage
Restauration