ID 19P 05/1963    


Dies war mein erstes D-Modell und ich habe es immer bereut es verkauft zu haben.Ich habe sie von einem DS Liebhaber in der Nähe von Angers 2003 erworben.

Sie ist seit 2008 im Hamburger Raum unterwegs und ich habe noch guten Kontakt zu dem neuen Eigner.








ID 19P 04/1961     

Diese ID in "vert mélèze" konnte ich nicht stehen lassen. Sie ist im Innenraum in einem sehr schönen Originalzustand erhalten. Äußerlich ist doch etwas mehr Patina sichtbar. Sie hat schon einige Male den Besitzer gewechselt hat aber immer noch die Zulassung auf den Erstkäufer. Mitlerweile wurde die gesamte Technik von A-Z voll Umfänglich restauriert. Das Chassis und die Karosserieteile wurden konservierend behandelt und der Decklack erneuert, wobei ein mattierter Lack zum Einsatz kam. Die Innenausstattung ist noch fast komplett im Originalzustand erhalten.

Das Ergebnis findet auch Würdigung auf  Nuancierds.fr

Demontage
Restauration
Ergebnis

ID 19B 01/1968

Nachdem ich Mitte 2020 meinen komplett neu aufgebauten ID20-Break abgegeben hatte, hatte ich eigentlich nicht damit gerechnet wieder ein D-Modell zu bekommen.

Ich war nicht richtig auf der Suche, konnte aber nicht widerstehen als mir dieses Fahrzeug angeboten wurde.

Die ID ist aus erster Hand, zum Großteil noch im Erstlack und ist erst glaubhafte 78000 km gelaufen. Sie ist in AC133 "gris Kandahar" lackiert mit einer noch sehr schönen Innenausstattung in "vieil or", das Dach ist im Gelcoat gefärbtes "Blanc carrare".

Als "Kirsche auf dem Kuchen" verfügt sie auch noch über die "große" Heizung und Servolenkung, was will man mehr?

Nachdem das Auto über 20 Jahre gestanden hat sind natürlich die üblichen Arbeiten und diverse Verschönerungs und Auffrischungsarbeiten von Nöten, aber danach ist das bestimmt ein Goldstück das den Aufwand rechtfertigt.

Ich freue mich schon sehr darauf und bin froh dass sie den Weg zu mir gefunden hat. Die ID ist nach Berlin umgezogen und wird es dort bestimmt gut haben.

Bearbeitung


ID 19P 03/1964

Nachdem ich lange meiner ersten ID nachgetrauert hatte habe ich die Gelegenheit ergriffen dieses substantiell sehr gut erhaltenen Modell zu mir zu holen.

Sie hat eine, was bei ID-Modellen selten war, Servolenkung. Dafür ist nur die, im Mutterland übliche, Einfachheizung vorhanden.
Lustiger Weise ist sie in der selben Farbe, blanc paros, wie die Erste die ich 2003 aus der Nähe von Angers geholt hatte. Allerdings ist jetzt das Interieur grün.
Sie wurde auch schon bei NuancierDS als  Beispiel dieser Farbkombi erwähnt.
Derzeit befindet sie sich in Aufbereitung sowie Umbau auf LHM.

Bearbeitung